Wie Du Deine ersten 1.000 echten Facebook Fans gewinnst

Die ersten 1000 fans

Eine Schritt für Schritt Anleitung, um die eigene Facebook-Seite für dein Buchprojekt, deine Band oder für deinen nächsten Auftritt bei Facebook zu erstellen. Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Und Profis nutzen die Anleitung als Checkliste, um alle Angaben auf ihrer bestehenden Seite zu überprüfen.

Carrington-Brown Fans aufbauen

Fans aufbauen?

Diese Frage ist berechtigt, denn als Autor, Musiker oder sonstiger Künstler profitierst du nun einmal von deinem Bekanntheitsgrad – und das am besten mit großer Reichweite. Und welches Medium wäre dafür optimal geeignet?

Die sozialen Netzwerke sind das effektivste Medium, um die Reichweite zu erhöhen.

Die sozialen Netzwerke natürlich, allen voran Facebook gehören heute unverzichtbar zum effektiven Online Marketing. Hier hast du die Chance, mit wenig Aufwand einen riesigen Effekt zu erreichen: Präsentiere dich der großen Community und mach dich für neue Freunde und Fans interessant.

Natürlich könntest du auch Fans ‚kaufen‘ (d.h. durch Werbung aktiv ansprechen), andere haben das bereits getan und sich vielleicht einiges an Arbeit erspart. Aber echte Fans sind doch für einen anspruchsvollen Musiker oder Autor etwas ganz anderes. Im Folgenden zeigen wir dir Schritt für Schritt, wie du eine prägnante Facebook-Seite erstellst – und nicht auf gekaufte Fans angewiesen sein wirst.

 

Facebook Einstellungen

Die Einstellungen komplett durchzuarbeiten lohnt sich

Schritt 1: Das Facebook-Profil komplett ausfüllen

Nutze alle Möglichkeiten, die dir schon das Facebook-Profil bietet, um dich zu präsentieren. Bei der Registrierung musst du zwar deine privaten Daten eingeben, aber dann kannst du eine Unternehmerseite einrichten. Nach dem Einloggen rufst du zu dazu einfach den Link  https://www.facebook.com/pages/create.php im Browser auf.

Das folgende Menü gibt dir einige Auswahlmöglichkeiten, u. a. auch „Künstler, Band oder öffentliche Person“ oder „Unterhaltung“. Wähle also die passende Rubrik aus, um dann die Vorgaben zu verfeinern.

Hier sind auch einige wichtige Hinweise sowie die Nutzungsbedingungen zu finden, die du dir unbedingt anschauen solltest. Gleichzeitig musst du einen Namen für deine Seite festlegen, am besten deinen Künstlernamen.

Im nächsten Step kannst du dich, dein Vorhaben oder dein Betätigungsfeld als Autor oder Musiker näher beschreiben, aber auch deine Website und deine Accounts bei anderen sozialen Netzwerken eingeben – diese Vernetzung ist immens wichtig für das Online Marketing.

Deine Facebook-Seite sollte eine prägnante Bezeichnung erhalten, die es deinen Fans leichter macht, dich zu finden.

Und nun geht es an ein Foto, das möglichst viel zu dir aussagt. Achte dabei darauf, dass das Foto eventuell editiert werden muss, um optimal zum Text und deinem Vorhaben zu passen. Nur der Vollständigkeit halber: Es sollten mindestens zwei Fotos sein und Du solltest die Rechte an den Bildern auch wirklich besitzen.

Klicke nun „Page Info bearbeiten“ an, um weitere Informationen zu dir und deiner künstlerischen Tätigkeit einzugeben: Mit Adresse und Telefonnummer sowie E-Mail-Adresse stellst du sicher, dass du bei Bedarf auch kontaktiert werden kannst – und das auf allen Wegen. Aber auch Auszeichnungen oder besondere Ziele lassen sich hier gut platzieren – auch das gehört zum Online Marketing.

Der Reiter „Einstellungen“ ist ebenfalls wichtig, hier kannst du Zugriffsrechte oder Altersbeschränkungen definieren, wenn das angebracht ist. Natürlich findest du eine ganze Reihe von Erläuterungen, Tipps und Hinweisen, wie beispielsweise zum Impressum, das in jedem Fall rechtssicher formuliert sein sollte.

Erstelle regelmäßige Updates, um mit Meldungen zu deiner Tätigkeit, deinen Erfahrungen und Erlebnissen interessante Inhalte auf die Seite zu bringen – und natürlich Fans anzulocken.

Content ist eines der wichtigsten Instrumente beim Online Marketing, darauf solltest du durchaus etwas Zeit investieren. Mit rund 936 Millionen Facebook-Nutzern, die täglich Inhalte teilen, eröffnet sich dir ein riesiges Potenzial: Mit einem komplett und prägnant ausgefülltem Profil sorgst du dafür, dass du nicht ignoriert wirst.

 

Facebook Freunde einladen

Facebook Freunde einladen

Schritt 2: Deine Freunde einladen

An dieser Stelle kannst du auf eine wunderbare Funktion von Facebook zurückgreifen: Einfach „Freunde einladen“ anklicken (siehe Screenshot oben), schon werden alle bereits vorhandenen Freunde eingeladen, sich mit deiner neuen Seite zu verbinden.

Hier mal einige Größenordnungen: Die durchschnittliche Anzahl an Facebook-Freunden beträgt 350, variiert aber je nach Altersgruppe:

  • 12 bis 17 Jahre – 521 Freunde
  • 18 bis 24 Jahre – 649 Freunde
  • 25 bis 34 Jahre – 360 Freunde
  • 35 bis 44 Jahre – 277 Freunde
  • 45 bis 54 Jahre – 220 Freunde
  • 55 bis 64 Jahre – 129 Freunde
  • 65+ Jahre – 102 Freunde

Jeder Facebook-Nutzer hat also Freunde, die ihrerseits wiederum Freunde haben – nutze diesen Hebel effektiv für dich aus, denn darin liegt das enorme Potenzial der sozialen Netzwerke.

 

Twitter Auftritt von Adele

Twitter Auftritt von Adele

Schritt 3: Fans und Kontakte aus anderen Netzwerken übernehmen

Natürlich müssen auch deine Follower auf Twitter oder Instagram sowie deine sämtlichen E-Mail-Kontakte über deine neue Facebook-Seite informiert werden: Ein Tweet mit der Facebook-URL, eine Mail mit den Daten und der Vermerk in der Instagram Description sind also die ersten Schritte.

Diese Synchronisation gehört ebenfalls zu den effektiven Instrumenten des Online Marketings, die deinen Bekanntheitsgrad als Autor oder Musiker schnell und mit großer Reichweite steigern können.

 

Mach es den Fans leicht, die Seite zu teilen

Mach es den Fans leicht, die Seite zu teilen

Schritt 4: Seite mit Buttons optimieren

Und nun baust du überall, wo sie sich platzieren lassen, Facebook-Buttons ein: Like, Share, Kommentare & Co. gehören auf deine Webseite, in deinen Blog und in Profile sowie Signaturen für E-Mails und Foren.

Facebook stellt dafür eine ganze Reihe von Möglichkeiten zur Verfügung, die du ganz gezielt zur Interaktion einsetzen kannst: Weise immer darauf hin, dass ein Like Button zur Verfügung stehen, um eine Bewertung abzugeben – damit ist die erste Hürde zu einem neuen Fan bereits genommen.

Natürlich solltest du auch mit Hilfe der Like Box zeigen, dass dir bereits viele Fans folgen – das weckt Interesse und eröffnet somit weiteres Potenzial. Wir setzen dazu oft die Tools von https://www.addthis.com/ in unseren Projekten ein. Die sind einfach zu bedienen und erlauben sehr viel Analyse-Informationen.

 

Leitfaden für Facebook-Werbeanzeigen

Leitfaden für Facebook-Werbeanzeigen

Schritt 5: Facebook-Werbung zum Ausbau der Fan-Base nutzen

In puncto Facebook-Werbung steht dir eine ganze Fülle an Möglichkeiten zur Verfügung: Zum einen solltest du natürlich auf Kommentare reagieren und vor allem Fragen beantworten. Auch eine „Danke“ für die Teilnahme an Diskussionen bringt neue Fans, denn Kommunikation ist der effektivste Weg, um in eine Interaktion zu kommen.

Insbesondere die Fans, die sich für deine spezielle Nische interessieren, sind die dankbarsten Empfänger von Beiträgen, Posts und anderen Aktionen, wie eben Diskussionen oder Umfragen.

Außerdem kannst du ganz gezielt nach wichtigen Freunden suchen, die unter dem Strich als Multiplikatoren für dich tätig werden können: Du kannst bei Facebook nach Themen oder Interessen selektieren, und die betreffenden Kontakte als Freunde hinzufügen.

Aber auch als Fan anderer Seiten eröffnest du dir ein interessantes Potenzial. Beteilige dich an Diskussionen oder kommentiere Beiträge, trete Gruppen bei und mit anderen Administratoren in Kontakt.

So machst du deine eigenen Posts vielleicht interessant! Hier ist etwas mehr Arbeit notwendig, die sich aber als ausgesprochen effektiv erweisen kann.

Ein weiteres Mittel liegt in deinem eigenen Profil: Wechsle das Foto regelmäßig aus, aber nicht komplett, sondern lass zwei verschiedene rotieren. Das bringt Bewegung und sorgt für Statusmeldungen, die wiederum deinen Fans deine Facebook-Seite in Erinnerung bringen.

Und dann gibt es da auch noch die bezahlte Werbung: „Advertising“. Mit überschaubaren Mitteln kann man schon ganz gute Ergebnisse erreichen. Wir nutzen Facebook Advertising recht regelmäßig, um den Verkauf von Tickets zu promoten.

 

 

 

Call to Action Button bei Facebook

Call to Action Button bei Facebook

Schritt 6: Zum „Liken“ auffordern

Die Einbindung der verschiedenen Facebook-Buttons, wie beispielsweise „Like“ oder „Share“, reicht aber alleine nicht aus. Fordere deine Freunde und Fans ganz gezielt dazu auf, ihre Meinung auf diese Weise kundzutun oder einen Kommentar abzugeben.

Und wenn wir schon dabei sind, dann bitte teile diese Seite mit deinen Freunden, wenn wir die gute Infos bringen konnten. 😉

Das wird nicht negativ aufgefasst, im Gegenteil: Viele Menschen wollen beurteilen und bewerten, bei Facebook haben sie ganz einfach die Möglichkeit dazu. Eine sogenannte Call-to-Action ist aber sinnvoll, damit die Buttons auch genutzt werden. Nahezu jeder Beitrag kann mit einem gezielten Call-to-Action Button ergänzt werden.

Noch effektiver ist das Teilen von Beiträgen, die somit auf der Facebook-Seite des jeweiligen Nutzers gepostet und damit allen seinen Freunden zugänglich gemacht werden – so funktioniert virale Verbreitung.

Probier‘ es aus, um herauszufinden, welche Art von Inhalten bei deinen Fans besonders gut ankommt. Die Erfahrung hat gezeigt, dass im allgemeinen besonders emotionale Inhalte mit einem starken persönlichen Bezug gerne weitergeteilt werden.

Aber auch die Popups, um ein „Like“ in einem Dialogfenster anstatt einer E-Mail abfragen, sind probate Mittel, die du ganz gezielt für dich nutzen kannst. Dass diese Vorgehensweise funktioniert, zeigte die Seite von Weekly World News: Innerhalb von vier Tagen schaffte es die Seite von 3.224 Fans auf 40.310 Fans – nur durch die Verwendung von Facebook-Ads.

 

 

Schritt 7: Hilfe und Unterstützung anfordern

Die Bedienung von Facebook wird dir recht schnell in Fleisch und Blut übergehen und zur zweiten Natur werden. Aber bis es soweit ist, gibt es bestimmt einige Fragen und Stolpersteine.

Genau dafür ist das Team von Artists Online für dich da, Wir richten dir gerne die Facebook-Seite ein und erstellen die notwendigen Bilder und Grafiken in den passenden Formaten.

Im täglichen Betrieb erstellen wir dir die Beiträge und sorgen für die Verbreitung an deine Fans. Ab und zu wird dir Werbung weiterhelfen. Sei es, um zunächst einmal neue Fans zu finden, oder um gezielt Aktionen zu bewerben.

Das kann die Unterstützung beim Verkauf von Tickets für Events sein, oder den Verkauf von Büchern zu fördern.

Mein Team und ich sind nur einen Klick für dich entfernt. Dein erster Ansprechpartner ist Frank Welsch-Lehmann. Ich bin persönlich immer für deine Fragen da: fwl@artistsonline.marketing


0 Antworten

Deine Meinung

Melde dich mit deinem Artists Online Account an - oder fülle unten die Felder aus
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.